Nur ein kleiner Social media Test 1

Nur ein kleiner Social-Media Test

…beziehungsweise ein Test, wie ich meine Beiträge besser verteilen kann. Heutzutage baut man als Grafik-Designer ja nicht nur bunte Bildchen zusammen und klebt etwas Text dazu… Nein – es wird ertwartet, dass man alles kann: Print, Online, social media, Audio, Film, 3D etc…

Das ist bisweilen reizvoll, zumindest wenn man es als Freude betrachtet, immer wieder neue Möglichkeiten und Technologien erlernen zu können und dann zu versuchen, diese möglichst Sinnvoll und effizient in das eigene Setup zu integrieren. Dabei ist klar, dass man nicht auf jedem Gebiet ein Spezialist sein kann. Wer behauptet, dass er alles kann, kann oft nichts wirklich gut. Wichtig ist aber zu wissen, wie die Dinge funktionieren, damit man sich mit den Partnern in seinem Netzwerk richtig austauschen kann. Oder anders gesagt, damit die Fragen die man hat nicht allzu doof sind. Denn letztlich will man ja seine Kunden gut beraten und sagen was möglich ist oder auch nicht. (Klar – alles ist möglich, allerdings nicht, wenn es nichts kosten darf)

Und wichtig ist natürlich auch, seinen Kunden das bieten zu können, was mehr und mehr angefragt wird. Bei mir ist das zum Beispiel die Integration von Shops in Webseiten oder auch die Pflege von Social media Content. Eine Homepage alleine funktioniert ja heutzutage nicht mehr ganz so gut, wenn sie nicht von Facebook, Instagram, Linkedin usw flankiert wird. Wenn man keinen google-business Eintrag hat ist man auch verloren. Ein Newsletter kann nie schaden und auch ein eigener Blog (wie dieser) ist angeblich unverzichtbar. Es zählt Masse und Klasse, wenn man wirklich etwas bzw jemanden erreichen will.

Nun kann man aber nicht den ganzen Tag damit verbringen Texte zu schreiben, Banner, Anzeigen, Blogs und Newsletter zu gestalten und diese dann umständlich in die verschiedenen Kanäle einzuspeisen. Automatisierung ist das Zauberwort… und auch da gibt es wieder unzählige Möglichkeiten. Blog2Social für WordPress zum Beispiel – oder Zapier für eigentlich alles…

Aktuell teste ich Zapier… ein faszinierendes Tool mit dem man sich wahrscheinlich wochenlang beschäftigen kann. So wird dieser Post der erste sein, den ich über Zapier an weitere Kanäle verteile. Einfach per Knopfdruck… und ich bin schon sehr gespannt, wie dass (im doppelten Sinne) ankommt.